Aktuelles


 

Kochevent mit Renato Manzi

 

Den 28. September sollte man sich schon jetzt vormerken! Zusammen mit dem Musikverein veranstaltet der aus Gausbach stammende Sternekoch Renato Manzi wieder einen Gourmetabend in der Festhalle Gausbach. Nach dem großen Erfolg bei der Erstauflage im Jahre 2017, darf man gespannt sein, was der Küchenchef dieses mal auf die Teller zaubert. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.


 

Vatertagswanderung und Kurkonzert in Lautenbach

 

Bereits letztes Jahr führte die traditionelle Wanderung am Vatertag nach Lautenbach zur Vatertagshockete des Musikvereins. Dort hatte es uns so gut gefallen, dass wir bereits damals mit den Veranstaltern einen Besuch unserer gesamten Kapelle für den nächsten Vatertag vereinbart haben.

Und so waren wir dieses Jahr nicht nur als Gäste vor Ort, sondern durften von 14 bis 16 Uhr die zahlreichen Besucher bei bestem Wetter mit unserer Musik unterhalten.

Ein Teil der Musiker lies es sich aber trotzdem nicht nehmen, vorher eine kleine Wanderung von Obertsrot über den Lautenfelsen zu unternehmen. Die restlichen Musiker kamen dann mit den Instrumenten pünktlich zum Auftritt.

Unsere Dirigentin Lilia hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt, das bei den Gästen sichtlich gut an kam, und auch bei einigen unser Musiker war nach dem Auftritt die Stimmung so gut, dass erst gegen Abend der Heimweg angetreten wurde.

 


 

MV Gausbach - Konzert Generationenkonflikt

 

Forbach-Gausbach (BR) Die Umfrage der Besucher während der Konzertpause des Gausbacher Musikvereins ergab ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Gäste sollten abstimmen, ob sie eher der traditionellen oder der modernen Blasmusik zugeneigt waren. Somit ging das vermeintliche Geplänkel der beiden Moderatoren Eberhard Arntz, als Vertreter der älteren Generation, sowie seinem jugendlichen Gegenspieler Björn Gaiser, unentschieden aus.

Um auch optisch dem Thema „Generationenkonflikt“ zu genügen, kleidetensich die Musikantinnen und Musiker entweder in lockeren Jeansklamotten oder im traditionellem Trachtenlook. Dirigentin Lilia Jones Gonzales hatte, entsprechend dem polarisierenden Thema, ein abwechslungsreiches und attraktives Programm zusammengestellt.

Mit dem schmissigen „Kaiserin Sissi Marsch“ von Timo Dellweg, eröffneten die Gausbacher Musikanten den bunten Konzertreigen. Das Medley „Pirates of the Caribbean“ von Kazuhiro Morita, in einer eher selten gespielten Variante, war die musikalische Antwort der junge Fraktion.

Während die Polka „Dompfaff“ von Wenzel Zittner die harmonische Orchesterausrichtung unterstrich, rockte die Moderne mit Tina Turners „Simply the Best“ die Bühne. „Von Freud zu Freund“ von Martin Scharnagl, unterstrich thematisch den Ehrungsblock. Steffen Reif, bereits

hochdekoriert, trat 1989 in den Verein, ist seit 1999 in der Verwaltung und vertritt von 2001 bis

dato die aktiven Musiker. Für 30 Jahre Vereinsarbeit heftete ihm Vorstand Harald

Mungenast die Ehrennadel des Vereins ans Revers. Dieselbe Ehrung wurde Christian Schäfer

für 20 Jahre aktive Zugehörigkeit im Musikverein zuteil. Er arbeitet seit 2011 in der Verwaltung

und übernahm vor zwei Jahren den Posten als zweiter Vorstand. Beide, Christian Schäfer und

Steffen Reif, stehen zudem beim Gausbacher Musikverein als versierte Theaterspieler auf der

Bühne.

 

 

„Latin Gold“ von Paul Lavender ging mit feurigem Percussionwirbel in die Beine,

und der Walzer „Blumenmädchen“ von Ernst Mosch bediente die traditionelle Ecke der Gäste.

„Queen in Concert“ groovte auch im oberen Murgtal in bewährter Weise, während Gerald

Weinkopfs Polka „Mein Herz schlägt nur für dich“, den direkten Weg vom Ohr zum Herz

nahm. Mit Paul Simons rhythmusbetonten Latinnummer „You can call me Al” verabschiedete sich die Gausbacher Musikkapelle von der begeisterten Zuhörerschaft.

Die geforderte Zugabe sorgte für frenetische Jubelstürme und verschob den eigentlichen Konzerthöhepunkt der eher traditionsbewussten Gästefraktion an den Schluss der Veranstaltung. Denn Dirigentin Lilia Jones-Gonzalez schlüpfte in ein schmuckes Dirndl und im Duett sang sie mit ihrem Ehemann Oswald Windrich, bekannt als Tubist der Egerländer Musikanten, die Polka

„Böhmische Liebe“ von Mathias Rauch.

Noch ein paar Takte von „We will rock you“ und das denkwürdige Konzert „Generationenkonflikt“ war Geschichte.

Übrigens lässt die recht junge Altersstruktur der Gausbacher Musikanten schon optisch

überhaupt keinen Zweifel an irgendwelchen Konflikten aufkommen.

 

Bericht von Reinhold Bauer mit freundlicher Genehmigung der BNN

 

 


 

Schrottsammlung

 

 

Am Samstag, 11.05. stand für die Musikerinnen und Musiker des MV Gausbach ein Arbeitseinsatz auf dem Programm. Bei der Schrottsammlung 2019 sammelten wir in Gausbach wieder in vielen Haushalten Altmetall zur Finanzierung von neuen Instrumenten. Dank zahlreicher Spenden der Einwohnerschaft war unser Container bereits gegen Mittag gefüllt und alle konnten sich bei einem gemeinsamen Mittagessen von der getanen Arbeit erholen. Der Musikverein Gausbach bedankt sich bei allen Spendern und weist schon jetzt auf die Schrottsammlung im Frühjahr 2020 hin.

 


 

Vereinsausflug nach Tübingen

 

Der Vereinsausflug 2019 wird uns nach Tübingen führen, auf dem Programm stehen eine Stadtführung und eine Stocherkahnfahrt auf dem Neckar. Mittagessen wird in einem gemütlichen Lokal in Tübingen stattfinden. Der Abschluß wird unterwegs auf der Rückfahrt sein.
Nähere Informationen folgen mit der Einladung.
Wie gewohnt können die Anmeldungen bei Steffen Reif oder Harald Mungenast abgegeben werden.
Über eine zahlreiche Teilnahme freut sich schon jetzt die gesamte Vorstandschaft.

 

 


 

Schrottsammlung am 11. Mai

 

 

Aus Altmetall werden neue Instrumente!

Wir wollen mit einer Altmetall- und Schrottsammlung am 11.05.2019 zur Finanzierung unseres Vereins beitragen.

Viele Instrumente sind in die Jahre gekommen und müssen generalüberholt oder neu beschafft werden.
Unterstützen Sie den Neukauf/Reparatur und bewahren Sie Altmetall, Schrott und
Buntmetalle bis zu unserer Sammlung auf. Wir holen Ihr Altmetall ab und entsorgen es unter
Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen. Bitte beachten Sie zu gegebener Zeit die
Hinweise in den Forbacher Nachrichten.

Sie können oder wollen den Schrott nicht mehr so lange aufbewahren? Dann melden Sie sich schon jetzt bei Harald Mungenast (01709300704) oder Steffen Reif (015170017623) oder bei jedem Musiker/in oder:

 

 

Kontakt

 


 

Jugendvorspiel

 

 

Am 12. Januar stand in der Festhalle Gausbach das diesjährige Jugendvorspiel auf dem Programm, bei dem unsere Nachwuchsmusiker ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten. Nach der Begrüßung durch Vorstand Harald Mungenast führte Max Mungenast, stellvertretend für das gesamte Jugendleiterteam, durch das Programm. Es spielten zuerst die Blockflötengruppe Ida Rebmann, Emilia Missione, Julius Fritz und Felix Luh, gefolgt von dem Duo Oskar Lotter und Matti Former. Unterstützt wurden die Blockflötenschüler jeweils von ihrer Lehrerin Selina Klumpp. Als Solisten standen im Anschluss auf der Bühne: Clara Luna Kramer (Waldhorn), Silas Mungenast (Posaune), Alena Hudeczek (Klarinette), Celine Wunsch (Klarinette), Vanessa Sacharow (Altsaxophon), Nils Rebmann (Altsaxophon), Ben Kirberg (Altsaxophon), Max Wolff (Altsaxophon), Leonie Merkel (Querflöte), Niklas Merkel (Trompete), Finn Former (Trompete) und Moritz Mungenast (Flügelhorn).

Anschließend gab es die Möglichkeit für alle Kinder, aber natürlich auch für die anwesenden Erwachsenen, verschiedene Instrumente zu testen, wobei durchaus das ein oder andere Talent zum Vorschein kam. Wir freuen uns über neue Musiker jeden Alters, wer also Interesse hat, darf sehr gerne auf uns zukommen.